5Volt on the Roads

Dabei habe ich: Ein Smartphone, ein Tablet, zwei Powerbanks a 20.000 mAh, einen Bluetoothslautsprecher, ein Solarpanel (25Watt max. und faltbar, mit zwei USB-Ausgänge á 5Volt) und 3 Ledlampen (können auch in Reihe geschaltet werden!).

Alle Möglichkeiten an Kabeln und Adaptern um sowohl über Landstrom (110-240Volt) oder fahrzeuginterne 12Volt – neben Solarstrom – geladen zu werden.

Aufladen der der zwei Powerbanks:

Test bestanden:

Ab meinem 6. Tag meiner Tour zu Ostern 2019 war ich „Landstrom“ nun endlich los. Genug Sonne um zwei Powerbanks via meines 25 Volt „Klapp-Solar-Panels“ genügend zu laden 😊.


1. Nachtrag

  • Es kommt eine Kamera-Drohne mit an Bord

Im Moment lerne ich erstmal den Umgang mit einer sogenannten „Spielzeug Drohne“. Gaaanz so schlecht ist die aber nicht!

2 Antworten auf “5Volt on the Roads”

  1. Habe deinen Bericht gelesen und Bilder geschaut. Kompliment. Toll gemacht. Sind ja auch Womo Urlauber. Frankreich ist immer noch unser Camping Land Nr. 1. Wenn ich hoffentlich bald den Ruhestand erreicht habe werden wir uns auch auf eine Frankreichtour aufmachen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s